Der fliegende Moment
Blogger: der_fliegende_moment
Kultur Blogs

Manches verfliegen, lässt sich auch nicht fesseln.
Darum gilt hier: einen Moment zum Fliegen bringen, vielleicht wie eine Wolke oder einen Apfel, nur mit einem Bild, einem Gedicht, Zitat, ein paar kurzen Worten.

aufgenommen
27. November 2016

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
23. November 2017

Ranking

Platz 34
+4


Einsiedeln-Ausstellung im Landesmuseum

„Pilgern seit 1000 Jahren“ – mit vielen Exponaten erstmalig aus dem Kloster in Zürich Advertisements
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 4 Tagen veröffentlicht

gesucht statt gefunden

Hier ein kleines Gedicht für grau wabernde Novembernebeltage und die Frage nach der Vergangenheit: sagen umwoben wo steckt wohl das Tagebuch mit den Geschichten von früher womöglich in der Ecke im Keller hinter dem Holzgestell mit der dicken [...]
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 6 Tagen veröffentlicht

Spätherbststimmung

Der Winter kann kommen – jetzt auch auf meinem Balkon. Die letzten Blümchen stemmen sich zwar noch mit kleinen Blüten dagegen, aber die Sonne kommt schon längst nicht mehr über die Baumwipfel und ans Draussen-sitzen wird dieses Jahr auch [...]
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 9 Tagen veröffentlicht

Herbstsonne

… in Schwarzenberg: (bereits am vergangenen Freitag)
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 16 Tagen veröffentlicht

Bodennebel

Als kleiner Berührpunkt zwischen Lyik und Alltag hier ein Morgengedicht zur Abendstunde: Bodennebel Was tangiert mich der Mond der über die Bergflanke am Horizont rollt fett & rund und im Nebel versinkt einen neuen Tag zurücklässt mit tausend [...]
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 29 Tagen veröffentlicht

Romanik

gestern im Kreuzgang: Pfeiler, Bögen und Reste alter Fresken
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 1 Monat veröffentlicht

Gotik

lichtdurchflutet und farbenfroh
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 1 Monat veröffentlicht

Bulgarien-Rückblick

Ein ganz besonderer Ort, den ich in Bulgarien entdecken und erleben durfte, ist sicher das kleine Plätzchen vor einer Felsenkirche in dem Klippen fast direkt am Schwarzen Meer, mit diesem Blick in die Weite:
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 2 Monaten veröffentlicht

Die Römer waren auch hier

die zweieinhalb Kilometer lange Stadtmauer von Hisarja ist noch sehr gut erhalten
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 2 Monaten veröffentlicht

Die bulgarische Geschichte

bleibt im Nebel – zumindest heute auf dem Schipka-Pass
auf Der fliegende Moment weiterlesen
vor 2 Monaten veröffentlicht