Der Komoediant
Blogger: Papierschmiede
Kultur Blogs

7:30 zeigt mir der Wecker an.

„Zu frueh“ wabert es mir wie Nebel durch den Kopf.

Sollte ich tatsaechlich heute damit anfangen? Der Kater springt mir buchstaeblich in mein Gesicht und kann, so fuehlt es sich an, mein „gleich bekommst du was“ richtig deuten, denn er ließ nach der ersten Offensive sogleich die zweite Folgen als wuerde er seiner Ungeduld noch die Kirsche aufsetzen wollen. Ich entschließe mich ihm einen leichten Schubs in Richtung Freundin zu geben. Der Plan geht auf.

Waehrend Freundin und Kater die Futteruebergabe organisieren, kehre ich zu meinem ersten Gedanken zurueck.

Minuten spaeter bereits in tiefster Schaffenskrise. Was schreiben? Was wenn nicht gut? Was wenn niemand liest? Was wenn dies und jenes?!

Ein Schriftsteller ward geboren.

aufgenommen
21. November 2016

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
5. Dezember 2016

Ranking

keine Teilnahme

Schreiben um des Schreiben willens #2 – [...]

Einer dieser Sonntage. Kalt, unruhig, der Kater trägt Krümel aus dem Katzenklo. Naund?!  Heute nicht. Heute ist es bereits eine große Herausforderung sich für 10 Minuten unbequem vor den Laptop zu hocken um dem inneren Zwang schreiben zu [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 20 Stunden veröffentlicht

Umlaute – des Komoedianten aergster Feind

Nun habe ich es also doch geschafft. Mich verraten und verkauft! Den Massen gebeugt! Jahrelang habe ich die Umlaute meine Abneigung spüren lassen. Ich verfluche sie! Diese kleinen hässlichen Punkte über den reinen, gar ästhetischen Vokalen. [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 6 Tagen veröffentlicht

Wartezimmer #3

Mich endlich wieder in meiner Berliner Einraumwohnung befindend, empfand ich das Erlebte als gar nicht mehr so fragwürdig. Der junge Mann der nicht grüßt, der unfreundlich besetzte Empfang, die lange Wartezeit – ein typischer Arztbesuch könnte [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 6 Tagen veröffentlicht

Wartezimmer #2

Das Wartezimmer Weder dass der junge Mann mich nicht grüßte, noch sein ausdrucksloses Gesicht schienen mir im ersten Augenblick merkwürdig. Schließlich sind wir beim Arzt, da sind Ausdruckslosigkeit und mürrische Gesichter vermutlich am [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 8 Tagen veröffentlicht

Advent, Advent eine Gitarre brennt

Es war einmal, auf den Tag genau, vor 74 Jahren, da erblickte ein Neugeborenes zum ersten Mal das Licht dieser Welt. Im mir völlig unbekannten Seattle im Bundesstaat Washington wuchs er auf und ließ im Alter von 14 Jahren das erste Mal seine [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 8 Tagen veröffentlicht

Schreiben um des Schreiben willens #1

Solche Tage an denen man aufwacht und die schönsten Geschichten spuken vor der geistigen Feder. Und doch scheint nichts wirklich gut oder befriedigend zu sein. Ein guter Freund, erfolgreicher Autor, Familienvater, Bestseller-Maschine riet mir einst [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 9 Tagen veröffentlicht

Das Wartezimmer #1

Das Wartezimmer „BITTE NEHMEN SIE IM WARTEZIMMER PLATZ, SIE WERDEN AUFGERUFEN“ stand in Blockbuchstaben auf dem gelben, leicht vergilbten Zettel auf dem Empfangstresen. Wobei ich mir da nicht mehr sicher war, als die alte untersetzte [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 10 Tagen veröffentlicht

Kleine Halbe Sachen #2

Rund 80  Follower in 3 Tagen, das sind 26 pro Tag, also 9733 im Jahr. Demnach kann ich im Jahr 12017 damit rechnen Deutschland mit großer Mehrheit in allen Umfragen als neuer Kanzler anzufuehren. Schließlich sind wir hier bei „Kleine halbe [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 10 Tagen veröffentlicht

Trump plant Iron Man Anzug

Der kuenftige US-Praesident Donald Trump wird nach der Vereidigung am 20. Januar 2017 seine erste große Unternehmung – den Iron Trump- in Angriff nehmen. Der Schutz der USA obliege ihm allein ließ er in einer Pressekonferenz vom 20.11.2017 [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 14 Tagen veröffentlicht

Morgens halb 10

In Deutschland. Genauer; in Berlin. Ein junger Mann, mitte Zwanzig, gut aussehend, leicht verlebt auf verruchte Art und Weise, beinahe unwiderstehlich – nennen wir ihn einfach ich. Also ich ging um etwa halb Zehn Uhr am Morgen in Richtung [...]
auf Der Komoediant weiterlesen
vor 14 Tagen veröffentlicht