Humor über Chefs und Beruf
Blogger: mkuster
Humor Blogs

Vertonte Witze, lustige Sprüche und Cartoons über Chefs und Berufe, thematisch sortiert. Mit TOP10 und Rätselecke.

aufgenommen
30. November 2015

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
20. Januar 2017

Ranking

Platz 357
+41


zusammen mit 2 weiteren Einträgen

Silberhochzeit

   "Chef, ich habe in 10 Tagen Silberhochzeit. Kann ich da bitte einen Tag frei haben?" - "Ausnahmsweise. Aber kommen Sie mir jetzt bitte nicht alle 25 Jahre mit so einem Scheiß an!"

Aufmerksamer Gefreiter

Hauptmann zum Gefreiten: "Gefreiter Meier, was machen Sie, wenn sich nachts eine Gestalt kriechend der Kaserne nähert?" - "Ich bringe den Herrn Hauptmann ganz unauffällig in sein Quartier...!"

Launisch

   Kunden, die das Personal in diesem Haus für launisch und unverschämt halten, sind noch nicht unserem Chef begegnet!

Check-up

   Die Sekretärin fragt ihren Chef, ob er mit den Ergebnissen seines Check-ups zufrieden sei. Der antwortet: „Mein Arzt hat mich gewarnt, dass meine Gesundheit stressbedingt ernsthaft auf der Kippe steht. Ich soll mich nicht mehr von [...]

Karrieretipp

   Wichtiger Karrieretipp:Beim Telefonat mit dem Chef immer erst richtig auflegen, bevor du Arschloch sagst!

Streng vertraulich

   Der Chef zur Sekretärin: "Schreiben Sie über den Text bitte >>Streng vertraulich<< darüber. Ich möchte sicher sein, dass das Rundschreiben wirklich jeder Mitarbeiter liest!"

Der Boss als Freund

"Sehen Sie in mir nicht den Boss", sagt der Direktor zum neuen Angestellten, "sondern den Freund. Natürlich einen Freund, der immer Recht hat!"

Beerdigungstanz

   "Sie haben tatsächlich auf der Beerdigung Ihres Chefs getanzt?! Sowas geht doch nun wirklich nicht!" - "Sie haben Recht. Am Anfang ging es nicht, aber als wir den Sarg hochkant hingestellt haben, war Platz genug."

Arschgesicht

   Schulz zu seinem Chef: "Chef, der Müller aus dem Einkauf sagt immer Arschgesicht zu mir." Der Chef lässt Müller antanzen: "Noch einmal Arschgesicht zum Schulz, dann gibt es eine Abmahnung!"Müller: "Jawohl Chef."Am nächsten Tag ist Schulz [...]
auf Humor über Chefs und Beruf weiterlesen
vor 10 Tagen veröffentlicht

Träumend

   Chef zum Lehrling: "Jetzt träumst du während der Arbeitszeit schon über eine halbe Stunde vor dir hin, Bengel!" - "Aber Chef, immerhin habe ich vom Geschäft geträumt..."
auf Humor über Chefs und Beruf weiterlesen
vor 11 Tagen veröffentlicht

Ähnliche Blogs

Zur goldenen Laterne

„In der Kneipe können wir höchstens das Problem der Bierqualität lösen.“, sagte Pavel Kosorin einst. Die Stammgäste der Hamburger Kult-Kneipe ‚Zur goldenen Laterne‘ würden ihm vehement widersprechen, denn hier zwischen Pils und Knobelbecher haben Eddi, Matte und Wirt Rolli schon so manches Problem gelöst.

Während sich die Welt da draußen immer schneller dreht und zunehmend undurchsichtig wird, bleibt die verrauchte Kneipe hinter der schweren hölzernen Eingangstür einer der letzten Orte des Durchblicks.
Mit den Verrücktheiten, welche die kapitalistische Servicegesellschaft für ihre Konsumenten bereit hält, ist eben mancher überfordert.
„Ein Pils, einen Wacholder und eine von Rollis hausgemachten Frikadellen – mehr brauchste nich!“, sagt der gebürtige Gelsenkirchener Eddi immer. Pensionär Matte nickt dann zustimmend, er ist kein Freund großer Worte.

Doch nicht nur für die Stammgäste hat Rolli ein offenes Ohr.
Sogar die ein oder andere Berühmtheit hat sich schon auf der dafür vorgesehenen Fotowand, der ‚Wall of Fame‘ wie der passionierte Wirt sie stolz nennt, verewigt.
Ob Bernhard Hoecker, Christine Westermann oder Sonja Zietlow – viele die in dem nahe gelegenen Fernsehstudio einen Auftritt hatten, haben den Abend in der Laterne ausklingen lassen.
Doch wenn der Glanz und Glamour der deutschen Unterhaltungsindustrie auf des echte Leben trifft, dann ist mal wieder ein heißer Abend in der Laterne vorprogrammiert.

Wenn nicht, dann auch.

Dampfbloque

Dampfbloque

Alltag und Humor
Hier schreibt ein Mann, der zusammen mit der Frau, die in deren gemeinsamen Wohnung lebt, in deren gemeinsamen Wohnung lebt. Der oder das Dampfbloque verhält sich zum Alltag wie der Magen einer Kuh zur saftigen Wiese: Er oder es verdaut die Wirren der Alltäglichkeit. Allerdings mit dem angenehmen Unterschied, dass Texte nicht stinken. Selbst wenn sie wieder hochgewürgt werden.
Der oder das Dampfbloque ist der unterhaltsame Magen meines Lebens. Nichts ist so nichtig, dass man nicht trotzdem darüber lachen kann.

JetztBinIchPleite.de

Gadgets, Geschenkideen, Spielzeug… Sachen, die ich absolut nicht brauche, aber absolut will und die mich absolut arm machen! Jetzt bin ich pleite!