landpoet
Blogger: tawil
Kultur Blogs

Nichts als Gedichte findet man beim Landpoeten. Lyrisches, Persönliches, Alltägliches, Gereimtes und Ungereimtes. „Old school“ kommt vor, aber auch „modern times“. Und manchmal auch, wie es ist, wenn sie nochmal in die „Werkstatt“ müssen, die Verse – weil ein Patzer drin ist, eine Schwäche.
Geschrieben wird immer. Gedruckt wurde der Landpoet noch nie, abgesehen von kleinen Texten in noch kleineren lokalen Kulturblättchen.

aufgenommen
23. November 2017

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
23. Februar 2018

Ranking

keine Teilnahme

Echsen-Tour

Beton-Echsen auf grauen Stelzfüssen winden sich von Grat zu Grat die Steilwände hoch. Unten die Lockungen alpträumender Schluchten oben stumm der Basalt. In jeder Spitzkehre wendet der Bus Nase überm Abgrund voller Gebete gen Himmel. [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 3 Tagen veröffentlicht

Blicke

Schlacken, Schotter, Schweiß, vor mir deine Stiefel knarzen, wir atmen uns hoch. Auf dem Dach der Insel, an den atlantischen Wind gelehnt, flattrig der Griff zur Kamera, ein Caspar-David-Friedrich-Blick, unter den Wolken irgendwo das Meer. Ich habe [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 7 Tagen veröffentlicht

Poems are hard

Ein  interessanter Blick auf den Valentinstag. Gefunden bei Twitter. https://twitter.com/Ni_Naseweis/status/563596591421194240  
auf landpoet weiterlesen
vor 12 Tagen veröffentlicht

Aus Valentinas Tagebuch

Meine Katze scheute, als er kam. Meine Musik hat er gehört, mein Notebook hat er beguckt, meine Limo hat er getrunken, meine Chips hat er gegessen, meine Poster hat er bewundert. Meinen Busen hat er probiert. Meine Puppen taten wir beiseite. Meine [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 14 Tagen veröffentlicht

Straße

Eine glückliche Gegend erträgt keine Straße, kann sie nicht riechen, weicht vor ihr zurück, erfindet Hindernisse, Hügel oder Blitzeis. Ihr schmerzen die Ohren, wenn sie dort hinhorcht. Ihr schmerzen die Augen, wenn sie dort hinsieht. Bloß die [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 15 Tagen veröffentlicht

Schreien

Ob du geschrien hast. Hast du? Ihren Namen. Gottes Namen. Oder bloß Scheiße. Neulich im Film: Blutige Polster, Mund weit offen. Ein Drogendealer. Was schreit so einer? Aber du. Musste die Karre dich. Verdammt noch mal. © hertz
auf landpoet weiterlesen
vor 17 Tagen veröffentlicht

Fragen einer lesenden Wildsau

Berlin. Bauernverband will 70 % von uns erschießen. ASP. Soll ich mit meiner Rotte auswandern? Liechtenstein? Dillingen. Wildsau im Modeladen. Ist vollkommen erledigt. Wieso reicht der Tussi nicht ihr Borstenkleid? Heide. Zwei Wildschweine sehen [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 23 Tagen veröffentlicht

Gülle, Gülle

Aus Schläuchen plätschert das Zeug in die Anlagen. Der Barockgarten ist schon abgeriegelt, vorsichtshalber. Die schwarzbunten Kühe traben dieweil in die Fußgängerzone, neugierig, ob ihre Bauern die Sache mit der Kuhkacke voll in den Griff [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 26 Tagen veröffentlicht

Längst

Unter’m schatt’gen Baum geschrien alle Namen, verrauscht längst. Beim schwarzen Weg geweint bittre Tränen, versiegt längst. Im dunklen Stall geschworn hundert Eide, verjährt längst. In ihrem Zimmer geküsst auf den Mund, weiß ich noch. © [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 28 Tagen veröffentlicht

Zensur

Es kommt nicht oft vor, dass ein kleines Gedicht etwas Böses tut. Jetzt offenbar doch, und darum muss es weg. Passiert in der Bundesrepublik. avenidas avenidas y flores flores flores y mujeres avenidas avenidas y mujeres avenidas y flores y mujeres [...]
auf landpoet weiterlesen
vor 1 Monat veröffentlicht