Wir sind keine Schafe – Denkmal,Lebmal,Lachmal
Blogger: Wir sind keine Schafe
Private Blogs

Bei „Wir sind keine Schafe“ geht es um den ganz normalen Irrsinn, den wir Gesellschaft nennen und alles, was so in einem (meinem) Kopf rumklimpert

aufgenommen
24. Februar 2016

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
28. März 2017

Ranking

keine Teilnahme

Relativ aber wahr 

Ok. Mir ist folgendes aufgefallen: Wenn wir Geschichten erzählen, dann erzählen wir oft die tupfengleiche Geschichte auf ganz viele verschiedene Arten und Weisen. Nicht, dass wir lügen, nein, es ist schon alles wahr. Aber je nachdem, welcher [...]

Der Blick in den Spiegel

Ok. Würden wir ständig permanente Perfektheit von uns und anderen fordern, wären wir unfähig zu überleben. Wir wissen das, wenn es darum geht, dass wir nicht alle 100m in 2 Sekunden rennen oder im Dunkeln gut sehen können. Aber das gleiche [...]

Wusstet Ihr schon…? Teil 4: Der Maschinengott

Ok. Weiter geht es mit dem 4. Teil der Reihe „Wusstet Ihr schon…?“ Wusstet Ihr schon, dass ich grad einen zauberhaften Wikipedia-Artikel gelesen hab? Ok, ok, ich geb zu, das ist nicht fair. So wie es bei Computerspielen, Krimis und [...]

Auf das Leben gibt es keine einfache Antwort

Ok. In Weißrussland gibt es eine „Sozialschmarotzersteuer“. Wer arbeitslos gemeldet ist (was laut den Politikern dort heißt, er/sie ist ein Sozialschmarotzer), muss dem Staat Geld zahlen für entgangene Steuereinnahmen. Wer das nicht kann, [...]

Wusstet Ihr schon…? Teil 3: Das billige Gesicht

Ok. Wusstet Ihr schon, dass der Erfinder des Smileys, ein Mensch namens Harvey Ball, ganze 45 Dollar für die Rechte daran bekommen hat? Unglaublich, oder??? Durch einen Fehler bei der Rechteanmeldung hat er keine Copyrightrechte angemeldet und das [...]

Wusstet Ihr schon…? Teil 2: Die analogen Organe

Ok. Wusstet Ihr schon, dass nicht nur Telefonsignale oder Gleichungen analog sein können, sondern auch Organe? Und zwar geht es dabei um die Beurteilung, ob sich Merkmale eines Lebewesens losgelöst von anderen, ähnlich ausgebildeten Merkmalen [...]

Wusstet Ihr schon..? Teil 1: Der soziale Magen

Ok, ich werde ab heute, zusätzlich zu meinem normalen Beiträgen, eine Reihe namens „Wusstet Ihr schon…“ schreiben. Das werden kurze Dinge sein, die mir aufgefallen sind oder die ich interessant finde, mit ein paar Links, um sich in’s Thema [...]

Geschichte eines Moments

Ihre Hände waren ineinander verflochten. Sie hatte das Gefühl, als wäre ihr Herz schwer. Als würde das Glück zu viel wiegen und würde es hinab ziehen. Sollte Glück nicht leicht sein? Für sie war es immer ein Moment der Wahrheit. Der ihr [...]

Von Herzen

Schau Dich um: misstrauische Augen, kalte Schulter kein Glaube an Wärme und Wunder wir waren doch mal alle zusammen in diesem Spiel doch jetzt haben fast alle nix und ganz wenige ganz viel deshalb rafft jeder alles zusamm‘, damit niemand andrer [...]

Unser Gehirn ist ein Superheld! Ein Gedanke über [...]

Ok. Ich hab mir vorgenommen, mir in Zukunft nicht mehr alles so zu Herzen zu nehmen. Wobei mit „alles“ natürlich nicht tatsächlich alles gemeint ist, sondern nur die negativen, ärgerlichen, verletzenden Sachen. Das ist einer unserer üblichen [...]

Ähnliche Blogs

Produkttest; Gewinnspiel & Proben u. m.

Hier findet ihr einen Blog über Produkttest, Test, Proben, Gewinnspiele, Familie, Kind, Baby, Erfahrungen über Shops und Shopvorstellungen

MutterKutter

MutterKutter

Wir sind vier Frauen aus Kiel. Alle zwischen 29 und 39. Wir kannten uns zwar schon über Ecken vor der Schwangerschaft, entweder durch unsere Jobs oder über Freunde –zu tun hatten wir allerdings höchstens als Facebookfreunde was miteinander, also: nicht viel. Die Schwangerschaften haben uns zusammengeführt. Wir haben uns wiedergefunden oder gefunden. Zum Beispiel kichernd auf den Matten der Geburtsvorbereitung, das große Aaaaa tönend. Aus vier schwangeren Bekannten wurden vier befreundete Mütter. Innerhalb von fünf Wochen kamen unsere Kleinen auf die Welt. Die wöchentlichen ausschweifenden Cafédates haben wir dann in unsere Wohnzimmer verlegt. Wir staunen heute gemeinsam über unsere Babies, trösten uns gegenseitig, wenn die Kleinen brüllend den nächsten Entwicklungsschub durchmachen oder tauschen uns rund um die Themen Impfung oder beste Sonnencreme aus.

Aus vier Workaholics wurden vier Vollzeitmütter. Wir alle konnten uns nicht vorstellen, dass man mit einem Säugling tatsächlich selten zum Putzen oder Einkaufen kommt oder dass man über die Windelinhalte spricht. Heute wissen wir: das war etwas großmaulig. Und, ja, wir reden auch über Babykacke. Uns ist heute klar: der Job Mutter ist nicht vergleichbar mit dem einer Journalistin oder Optikermeisterin. Eine Rolle, in die wir alle hineinfinden mussten. Eine Rolle, die anfangs vielleicht etwas holprig war – die jetzt aber die größte und schönste unseres bisherigen Lebens ist. Und an der wir euch gerne teilhaben lassen möchten.

My World

einfach meine Welt und bestimmt auch ein stück aus deiner Welt.