manchmal Lyrik … Wolfgang Weiland
Blogger: Wolfgang Weiland
Kultur Blogs

eigene Texte, Gedichte, Erzählungen, autobiografisches.
Texte die Bilder erzeugen und eigene Fotografien
die Geschichten erzählen.

aufgenommen
7. September 2017

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
20. September 2017

Ranking

Platz 179
+273


mein Bangen

Ein nicht versiegender Redefluss, ein mich erreichender Wellenkuss, gefühlt wie von Judas behaucht. Durch Lüfte getragener Silbenflug, mit kaum sich gönnendem Atemzug, wenn die Seele den Hörenden braucht. In um sich schlagendem Überdruss, ein [...]

mondgedicht…

. die Nacht erhellt dank Mondes Licht zwei Wolken bald nach Laun‘ und Lust tanzen davor und scher’n sich nicht um Mondes Frust……………..   . . © copyright all images and lyrics wolfgang weiland

nachhausekommbild…

Vischweiden zu Ritdageshusen …

der schapenbruch lag im frühmorgendunst herwig und bertram beherrschten die kunst des teichbaus der fischzucht und diese tat not sich stärken zu können trotz fastengebot die brüder um bertram machten sich auf beim ersten lichtschein ging es [...]

der eine Gedanke…

der eine gedanke der tief geträumt in der seele mir schlief. der mit mir am morgen erwachte, mich traf, als ich nicht an ihn dachte. der eine gedanke der wagte zu tun, als ob nichts ihn verzagte. der mutig dagegen sich stellte, doch nichts kam das [...]

…ich wollte das nicht……………..

  . self . . © copyright all images and lyrics wolfgang weiland

ich wäre…

Ich wäre kein Geworfener sondern würde mich in das Pflaster einfügen. Vielleicht in Wien, könnte sehen und spüren wie die Fiaker über mich hinweg zögen und wäre stolz darauf. Ich wäre keine Geschossene sondern könnte mich an Lachen [...]

ich würde liegen…

ich würde liegen, einfach liegen und warten,daß Schnee mich erreicht-nur der feine leichte- durch den ich noch frei atmen kann, der mich gewähren lässt,wenn ich durch ihn hindurchsehe zu dem Starken der mir so lange Halt gegeben hat und würde [...]

zwischenhalte einblenden [01]

montag.vaters freier tag. warten auf schulschluss. erste klasse.nicht so lang. nach hause – mittagessen. vater,mutter,bruder,schwester. zu großeltern.von großstadt zu kleinstadt. eine stunde fahrt.endlich da. oma vor dem haus.mag ihren geruch [...]

ein Vertrauter…

Seit Aberhundert Jahren stehst du auf diesem Fleck. Seit den erwachs’nen Tagen erfülltest du den Zweck des Regendaches, schütztest vor Gefahr und Pein, es tat dir gut inmitten der Tiere zu sein. Als Teil des Hutewald’s, von Schafen manch‘ [...]