manchmal Lyrik … Wolfgang Weiland
Blogger: Wolfgang Weiland
Kultur Blogs

eigene Texte, Gedichte, Erzählungen, autobiografisches.
Texte die Bilder erzeugen und eigene Fotografien
die Geschichten erzählen.

aufgenommen
7. September 2017

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
25. November 2822

Ranking

keine Teilnahme

war nur

war nur war nie war vater ungelernt war nur war nie war weit entfernt war nur war nie war dunkel hell war nur war nie war schattig grell war nur war nie zu keiner zeit war nur war nie fürs sein bereit war nur war nie wird sein vielleicht   © [...]

Thriller …

…werden von mir eigentlich groß umbogt… doch eine Trilogie der Autoren ‚Gerd Schilddorfer und David G.L. Weiss‘ hat mich an den Lesesessel gefesselt.Die Bände ‚1.Narr 2.Ewig und 3.Teufel‘ habe ich verschlungen. Bücher die etwas in der [...]

zuhausebild[02]…

Museum für Photographie … . © copyright all images wolfgang weiland

selbst…

grau geworden; auf tage warten sie begrüßen und durchleben silhouette bogenförmig; häufig draußen,kopf freier leichter den blick hebend; erleben,daß es missverstanden wird hände kalt; mit handschuhen gehen und der einzige sein beine gerade; [...]

ein Weg…

. Ein weg ist schwer ein and’rer leicht. Ein Weg ist Meer ein and’rer seicht. Ein Weg heißt Freud ein and’rer Leid. Ein Weg bereut vertane Zeit. . © copyright all images and lyrics wolfgang weiland

Tannenzapfen kicken im Park

atmen, wachen zu einfach machen im Heut‘ ertrinken der Zukunft winken Vergang’nes spüren verschloss’ne Türen kein Hände falten mich nur verwalten vielleicht vertrauen worauf nur bauen in welchen Bahnen kein Ende ahnen die Wege gehen um zu [...]

abendbild…

. © copyright all images wolfgang weiland

zuletzt

erzähl mir was irgendwas    nimm meine hand sprich zu mir du kannst das – weil du das weder aus noch ein studiert hast und dein verdienst nur diese hand ist hoffe du bist noch da zuletzt   © copyright all lyrics wolfgang weiland

‚Und unter uns die Welt‘

Die Geschichte ihres Großvaters hat ‚Maiken Nielsen‘ in einen wunderbar erzählten Roman eingebettet. Ich durfte mitreisen und mit ‚unter mir die Welt‘ bestaunen. Ein Buch dass mir eine Familiengeschichte verspricht, muss ich mir genauer [...]

auf dass du aufwächst zu einem Guten,

dem die Wahrheit etwas bedeutet, der seine Fahne nie in den Wind hängt, sich verstellt für andere Leute. Auf dass du immer couragiert bist, leidenschaftlich, freundlich und du wirst sehen, dann bleibst du jung. Text : Bob Dylan…Wolfgang [...]