Nymphenbad – Die Kardinalität der leeren Menge
Blogger: Nymphenbad
Kunst Blogs

Dies sind die Begebnisse einiger Künstler, denen die Geheimnisse der Existenz einen irregulären Auftrag vermittelt haben. Eine Vermischung von Kunst und Leben ist notwendig. Die Unendlichkeit führt zu immer neuen Formen, das Phantastische ist die eigentliche Philosophie.

aufgenommen
29. Juli 2017

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

aktualisiert
22. Oktober 2017

Ranking

Platz 98
-46


Der Horcher

Die neuen Tage beginnen nicht so wie die alten enden.Jemand hat das Interieur verändert, die Kabelage istDurch fremde Mauern gezogen, die Venuslampe scheint.Über unzählige Stufen gepoltert trifft derjenige ein,Den sie den Horcher nennen. Er [...]

(SSB 01) Dort beim Hexenkraut

am end ists doch ein bloszes possenspiel, das nachtgespenster sich in unserm schädel machen. (Oberon)Die Imago, die Erinnerung, das Phantasma – sind für den Menschen nicht nur nicht minder wirklich als die ›wirklichen Verhältnisse‹, sie [...]

Changiere das rechte Ding

Fortschritt ist zunehmende Entropie; Veränderung, die nicht eigentlich den Fortschritt bezeichnet, sowieso. Genau genommen gibt es einen Fortschritt nicht, er bezieht sich nur auf zwanghaftes Verhalten. Veränderung hingegen kann ein notwendiger [...]

Stehende Knospen

Albera Anders; Öl auf Papier, 2009Fortan schlüpften unsere Blüten den Minnesängern gleich aus ihren durchsichtigen, einsichtigen Welten. Der bestäubte Garn vieler Stunden wies ihnen den Weg durch den Kräuterfarn am Teich der irritierenden [...]

NachtSichtGerät

ich könnte einen gebrauchen, der jetztdie Strippe ziehtverschwunden ist dann dasund auch das Sondermodelle ginge vorbeiginge ganz einfach vorbeiNacht.Sicht.Gerät. : so was von der Welt erfahren so was von ihr hören müssen, also daß die da [...]

Neunter Gilbhart, Viehmarkt

In erster Linie mochte ich es gar nicht glauben. So leicht wäre es über die Jahre bereits gewesen, die Reiseschreibmaschinen gegen eine zünftige Büromaschine (ein Arbeitspferd) einzutauschen. Ich hätte wohl nicht eine derartige Leidensstrecke [...]

Ingrimm (Senkfell)

Information: Bis zum "Gesang des Knochenmanns" sind die Stereokanäle aufgespreizt.

Das Tribunal zu Wilem

So war es nicht erstaunlich, daß ein Riese mich vor die Tür setzen wollte. Energie war er, sonst nichts, unhaltbar groß, erschienen aus dem Nichts, durch Gedanken in die Materie gezwungen. Nun erbat ich mir aus, mich noch ankleiden zu dürfen, [...]

Von der Lab zu Tale

Albera Anders; Mischtechnik, Acryl und Öl, 2009So der schneeweiße Stier zu den Blättern aus Thule:Ich sagte noch, ich singe nie die Lieder meiner Ahnen. Doch hören wollte keiner, und klamm in meiner Brust mein Donnerherz, ihr kennt es wohl - und [...]

From Hell

Jack the Ripper verfolgt mich seit Jahrzehnten und markierte eine Zeit lang den Schwerpunkt meiner Forschungen (kurz nachdem ich das Faust-Thema beiseite gelegt hatte). Warum ich nie beabsichtigte, einen Roman über das Thema zu schreiben, liegt auf [...]