Contentintegration von Produkten als Weg des Geldverdienens

Es gibt viele Möglichkeiten mit einem Blog bzw. Contentportal Geld zu verdienen, am Montag wird bei Bloggercontent.de allen Bloggern ein neues Tools freischaltet – das Contenttool – Produktads.

Es ist nun jedem Contentschreiber sehr einfach eigene Contenttools mit Produkten zu erstellen und diese in seinen Blog bzw. Contentportal zu implementieren. Durch die hohe Flexibilität ist es dem Contentschreiber möglich jegliche Art von Produkten und Angeboten in seinem Design zu präsentieren.

Für die einfachere Veranschaulichung drei kleinere Fallbeispiele:

Foodblogger – schreibt über ein neues Rezept.

Der Foodblogger ist ein begeisterter Koch und probiert immer wieder neue Rezepte aus und präsentiert diese seiner Leserschaft auf dem Blog. Nun ist es durch Bloggercontent.de möglich, dass dieser unter dem Rezept einen Einkaufszettel mit der Verlinkung zu den Bezugsquellen automatisiert aufführt. Somit kann der Interessent der dieses Rezept nachkochen will, diese Artikel direkt online bestellen und ein paar Tage später das Rezept nachkochen.

Fashionblogger – stellt ein neues Kleid vor

Ein Fashionblogger ist auf der Fashion Week und berichtet über die neuste Mode, lädt Fotos hoch und vertaggt diese mit den bis dahin bekannten Daten – Kleidungsstück (wie Rock, Bluse,…), Designer und vielleicht dem direkten Produktnamen. Das Contenttool liefert, sobald das Produkt in einem angeschlossenen Shop vorrätig ist, dieses mit dem Produktbild, einem Beschreibungstext und dem Performancelink aus. Somit muss der Fashionblogger nachträglich den Beitrag nicht mehr bearbeiten und kann direkt Abverkäufe vermitteln.

Technikblog – Bericht über das Iphone

Ein begeisterter Technikblogger berichtet über das aktuelle Iphone und will unter dem Beitrag alle Iphone’s als Produktdarstellung dastellen. Der Blogger platziert das Tool unter den Beitrag, ganz nach den Wünschen des Bloggers liefert das Contenttool nun alle Iphone’s in den verschiedenen Variationen als Bild / Text Kombinationen aus. Nun kann es sein, dass durch die hohe Nachfrage nach dem neusten Iphone, das Produkt in einem Shop nicht mehr lieferbar ist. Somit würde nun in der Regel der Traffik auf einen Shop laufen, der das Produkt gar nicht mehr liefern kann. Damit dies aber nicht passiert, wird voll automatisch der Performancelink durch einen angeschlossenen Shop ausgetauscht der dieses Produkt noch liefern kann. Somit verärgert der Technikblogger keinen Besucher und muss sich um die Performancelinks nicht kümmern.

Somit wurde mit den Produktads von Bloggercontent einem breiten Zielgruppenbereich ein einfaches Tool für die Implementiertung von Produkten in Blogs und Contentportale zur Verfügung gestellt.


Diese Seite verwendet Cookies, um ordnungsgemäß funktionieren(Login+Kommentarfunktion) zu können. Mehr dazu hier