Drohnen Versicherungen schnell und effizient vergleichen: So finden Sie den besten Anbieter

Eine Haftpflichtversicherung für die Drohne? Wofür soll das schon gut sein? Viele Drohnen Piloten und Besitzer von Drohnen halten die in Deutschlang jüngst bestehende Versicherungspflicht für Drohnen für absolut überflüssig und nicht gerechtfertigt. Schließlich garantiert die neue Steuerungs- und Flugtechnik, dass Abstürze und Zwischenfälle mit Drohnen, bei denen Eigentum zu Schaden kommt oder Personen verletzt werden, immer seltener werden bzw. heute zu einer echten Ausnahme geworden sind.

Natürlich bestreitet niemand, dass die immer fortschrittlicher werdende Technik im Bereich der Drohnen und der Drohnensteuerung dazu führt, dass Unfälle reduziert werden und sogar schon Anfänger, die keine fliegerische Erfahrungen vorzuweisen haben, die Drohnen und Quadrocopter sicher fliegen können. 

Die meisten Piloten von Drohnen betreiben Ihr Hobby selbstverständlich sehr verantwortungsvoll und geben Acht, dass zu keinem Zeitpunkt eine dritte Person zu Schaden kommt bzw. gefährdet wird. Leider denkt aber kaum jemand daran, dass es auch mal externe Gründe geben kann, die dazu führen, dass eine Drohne bzw. ein Quadrocopter verunfallt.

Externe Faktoren, die zu Unfällen führen werden oft vergessen
Unvorhersehbare Windböen können sogar eine Drohne, die schwerer als 2 kg ist, problemlos aus der Bahn werfen und schlimmstenfalls zum Absturz bringen. Oder stellen Sie sich einen technischen Defekt in der Steuerung vor, die zu einem Fly-Away führt. Als Fly-Away bezeichnen wir Zwischenfälle, in deren Rahmen die Drohne das Sichtfeld des steuernden Piloten unkontrolliert verlässt. Nicht selten verunfallen die Drohnen in diesen Fällen. 

Das Problem im Falle eines derartigen Unfalls mit Schaden für eine dritte Person ist, dass der Drohnen Pilot natürlich in vollem Umfang für den Schaden, den die Drohne bzw. der Quadrocopter verursacht hat, aufkommen muss.

Was würden Sie tun, wenn bei Ihnen plötzlich eine Forderung von über 10.000 Euro ins Haus flattert? Sie können froh, wenn Sie in diesem Fall genug auf dem Sparkonto haben, andernfalls würde das genannte Szenario zwangsläufig dazu führen, dass Sie sich hoch verschulden müssen. 

Doch ist das Drohnen Fliegen nun ein hohes Risiko und ein Hobby, das man besser doch nicht betreiben sollte? Nein! Wichtig ist nur, dass Sie sich im Vorfeld gut durch eine Drohnen-Haftpflichtversicherung abgesichert haben.

Die Drohnen-Haftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben
Es genügt nicht, wenn Sie über eine private Haftpflichtversicherung verfügen. Denn: Die oben genannten Szenarien, in denen äußere Umstände dazu führen, dass die Drohne verunfallt, sind selbst in denjenigen Tarifen der privaten Haftpflichtversicherer nicht mitversichert, die einen „Drohnen Zusatz“ anbieten. Hier lesen Sie mehr zu den Gründen.

Unverzichtbar daher: Eine gute Drohnenversicherung im Bereich der Drohnen Haftpflicht muss unbedingt eine Gefährdungshaftung miteinschließen. Zu einer bereits bestehenden privaten Haftpflichtversicherung ist deshalb auch immer noch eine zusätzliche, eigenständige Drohnen Haftpflicht unbedingt empfehlenswert.

Wo finde ich die besten Versicherungspolicen?
Professionelle Vermittler von Drohnen Versicherungen im Bereich der Quadrocopter Haftpflicht garantieren Ihnen beste Versicherungskonditionen zu marktführenden Preisen. Auf https://versichertedrohne.de/ finden Sie z.B. Haftpflichttarife der DELVAG, des R+V oder des HDI, allesamt Anbieter, die dafür sorgen, dass Ihr Multicopter professionell versichert ist.

Die DELVAG, die zur Lufthansa Group gehört, bieten gewerbliche Luftfahrthaftpflichtversicherungen bereits ab 120 Euro an. Im privaten Bereich geht es mit der Drohnen Versicherung der DELVAG bereits knapp unter 70 Euro pro Jahr los. Sie sehen: Keine großen Summen, wenn man bedenkt, dass die ein neuer Multicopter, wie z.B. ein DJI Matrice oder eine DJI Inspire 2 im Anschaffungspreis nicht selten weit jenseits der 3000 Euro-Marke angesiedelt ist.

Sie möchten mehr Details über die Unterschiede der diversen Versicherer und Tarife wissen? Kein Problem! Die besten Haftpflicht und Kaskotarife finden Sie z.B. auf http://drohneversicherungsvergleich.de/.

Hier finden Sie alles Wissenswerte übersichtlich in tabellarischer Form zusammengefasst und gegenübergestellt. Auch ohne im Versicherungsrecht versiert zu sein, finden Sie mit wenigen Klicks denjenigen Tarif, der für Sie passt. Besonders praktisch: Ein Link führt Sie direkt zum Formular, über welches Sie Ihre neue Drohnen Versicherung unkompliziert online abschließen können.

Füllen Sie das Formular aus und genießen Sie binnen kürzester Zeit einen hochwertigen Versicherungsschutz, der ihren Multicopter angemessen versichert, so dass Sie absolut kein Risiko mehr eingehen und Ihre Hobby ohne Sorgen genießen können.


Diese Seite verwendet Cookies, um ordnungsgemäß funktionieren(Login+Kommentarfunktion) zu können. Mehr dazu hier