Blogger: blogger_796
Wirtschaft Blogs

Mobile Zeitgeist ist das bekannteste und größte Weblog rund um mobile Themen. Heike Scholz begann im Juni 2006 damit, Informationen zusammen zu stellen und ihre Erfahrungen aufzuschreiben. Heute schreiben insgesamt drei Autoren bei Mobile Zeitgeist über alles, was die mobile Branche in Deutschland b

aufgenommen
8. Dezember 2007

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

letzter RSS-Feed-Import
18. April 2021

Ranking

keine Teilnahme

Ähnliche Blogs

eMarkets.de B2B Handel

B2B Online Handel und Business Networking, Online Marktplatz Verzeichnis mit allgemeinem Handel und Vertikale B2B Portale

Fachanwalt Arbeitsrecht Berlin

im Blog informiert Rechtsanwalt Martin Bechert, Fachanwaltwalt für Arbeitsrecht aus Berlin, über die neusten Entwicklungen im Arbeitsrecht. Urteile der Arbeitsgerichtsbarkeit werden vorgestellt und allgemeinverständlich erläutert.

Ersteigern, aber wie ??

Ersteigern, aber wie ??

ERFOLGREICH ersteigern !

In Deutschland gibt es zahlreiche AUKTIONSHÄUSER,
die ein AUFGELD bis zu 30 % und weitere Kosten berechnen und verlangen.

Dazu kommen häufig noch Gebühren für die Auktionsportale auf denen Gebote abgegeben werden.

BEISPIEL: Zuschlag 500.– € Aufgeld 30 % – 150.– € die MwSt. 19 % 28,50 € Zahlbetrag 678,50 € bei nur 15 % Aufgeld Zahlbetrag nur 589,25 € dazu kommen dann noch die Gebühren für die Auktionsportale in Höhe von 1 – 3 % auf den Zuschlagpreis.
War Ihnen dieses bekannt??

Bitte vergleichen Sie unbedingt die AUSRUFPREISE der jeweiligen Auktionshäuser.
Dann gibt es zahlreiche Auktionshäuser deren Inhaber nicht öffentlich bestellt und vereidigt sind.

Nur mit außergewöhnlicher Sachkunde und nach staatlicher Überprüfung werden Versteigerer öffentlich bestellt und vereidigt.

Eines der Auktionshäuser deren Inhaber öffentlich bestellt und vereidigt ist, das Klassisches Auktionshaus Jentsch Seit 30 Jahren wurde dort das Aufgeld nicht erhöht und auf 15 % zzgl. MwSt. belassen,

Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden keine Ergebnisse veröffentlicht.
So werden auch keine Objekte angekauft um dann in die Auktion zu gelangen, daher keine Differenzbesteuerung- oder ein erhöhtes Aufgeld wegen Internetbeteiligung.

Vielleicht haben Sie mal Lust an einer Auktion teilzunehmen.