Socialnow Social Media NEws
Blogger: Kingmarley
Firmen Blogs

Die sozialen Netzwerke sind elementar wichtig für jedes Unternehmen, mehr noch wie vor einigen Jahren. Ob Kleinunternehmer, Unternehmensgesellschaft oder große Firma, jeder benötigt einen entsprechenden Internetauftritt.

Die Gestaltung einer Webseite reicht nicht mehr aus, dennoch ist sie die Basis und der Anfang eines jeden Erfolges. Ohne einen prominenten Auftritt in den sozialen Netzwerken, schaffen es viele Gründer nicht, sich zu etablieren.

aufgenommen
11. Juni 2019

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

letzter RSS-Feed-Import
8. April 2021

Ranking

keine Teilnahme

Ähnliche Blogs

Cleanteam Gebäudereinigung Langenfeld

Cleanteam Gebäudereinigung Langenfeld

Das Clean Team ist eine Gebäudereinigung aus Langenfeld, welche nicht nur auf über 30 Jahre Erfahrung zurückgreifen kann, sondern obendrein nur mit qualifiziertem Fachpersonal zusammenarbeitet. Unsere Mitarbeiter wissen, dass die Philosophie unserer Firma höchste Priorität hat. Aus diesem Grund vertrauen mittlerweile zahlreiche Firmen aus Langenfeld in uns und sind froh in uns einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben.

Lass dich nicht treten – oder: Visionen und Strategien groß und vom Ende her denken

Lass dich nicht treten – oder: Visionen und Strategien groß und vom Ende her denken

Mein Sohn, mittlerweile 15 Jahre alt, spielte bis vor einigen Jahren in unserem lokalen Fußballverein im Mittelfeld. Und das mindestens so gut wie unsere aktuelle deutsche Nationalmannschaft! Eigentlich gefiel es meinem Sohn dort – nur dass sie so selten zu Turnieren und Trainingslagern weggefahren sind fand er irgendwie doof. Also sprach ich beim nächsten Spiel seinen Trainer an.

Mein Sohn meinte nur entnervt „Och, Papa, musst du dich überall einmischen?“

Er war damals in einem Alter, in dem Jungen alles peinlich finden, was ihre Väter tun. Väter wissen aber, das ist nicht schlimm, sondern nur eine Phase. Diese Phase geht ungefähr vom achten bis zum vierzigsten Lebensjahr.

Als ich den Trainer ansprach, meinte er zu mir, er würde auch gerne öfter mit den Jungs zu Turnieren fahren, aber der Fahrdienst der meist berufstätigen Eltern ließe sehr zu wünschen übrig und für einen eigenen Bus hätte der Verein nun wirklich kein Geld. Es gebe zu wenig Mitglieder und außerdem, so gut sei die Mannschaft nun auch nicht, um da was reißen zu können. Man müsse halt mit dem zurechtkommen, was man hätte.

Also fragte ich den Trainer, ob er schon mal was von der „Strategie-Pyramide“ gehört habe.

Woraufhin er meinte, „Nein, ich interessiere mich nicht für griechische Architektur.“

Hotel Braunschweig Blog

Blog vom Hotel Café am Park in Braunschweig