Verzögernder Schnittschutz – was ist das?
Blogger: dennis_abt
Freizeit Blogs

In diesem Abschnitt wird Ihnen der verzögernde Schnittschutz eines Schnittschutzstiefels vorgestellt. Ziel des verzögernden Schnittschutzes ist es, eine Kettensäge oder ähnliche Geräte zum Stillstand zu bringen, bevor diese den Schuh zerschneiden und den Fuß beschädigen könnten. Um dies zu erreichen, besteht die Oberfläche eines Gummischnittschutzstiefels aus einem Gummigemisch, welches das Zerschneiden zu verhindern sucht. Auch die Einlagen aus Stahl, wie zum Beispiel die Zehenkappe oder der Knöchelschutz wirken verzögernd auf die Kette. In erster Linie kann mit Stahl (des Gerätes) nicht Stahl (der Kappe) durchtrennt werden. Aus dem Kunstunterricht müsste noch bekannt sein, dass ein bestimmtes Material nur mit einem härteren Material durchtrennt werden kann. Aus der Physik ist dann zu erklären, dass die Energie, welche zum Zerschneiden der Stahleinlagen benötigt wird, der Bewegungsenergie der Kette entnommen wird. Dies führt zu einer proportionalen Verlangsamung. Somit wird die Kette zum Stillstand gebracht und der Fuß geschützt. ACHTUNG: Dies funktioniert natürlich nur, wenn die Kette an keiner Energiequelle mehr angeschlossen ist. Es wird nicht dafür garantiert, dass der Schnittschutz einen laufenden Motor abbremst. Doch eins ist klar, auch in diesem Fall sind Ihre Füße in einem Schnittschutzstiefel sicherer als in Ihren Gartenschlappen.

aufgenommen
20. Juni 2017

Bewertung


Du kannst Blogs nur bewerten, wenn du eingeloggt bist!

letzter RSS-Feed-Import
15. Juli 2018

Ranking

keine Teilnahme